MINT

Die Wissenschaft ist Teil der Lebenswirklichkeit; es ist das Was, das Wie und Warum von allem in unserer Erfahrung.

Rachel Carson

MINT am Gymnasium Höchstadt

Der Ausdruck „MINT“ ist ein Initialwort, gebildet aus den Bezeichnungen „Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik“.

Die Kenntnis mathematisch-naturwissenschaftlicher Zusammenhänge ist Voraussetzung für eine verantwortungsbewusste Auseinandersetzung mit den wissenschaftlich-technischen Entwicklungen der Gegenwart und der Zukunft.

Durch unsere vielfältigen Aktivitäten im MINT-Bereich wollen wir unsere Schüler*innen zu kritisch beurteilendem Handeln und Denken als Einzelner und im Team befähigen.

MINT-Konzept

Am Gymnasium Höchstadt steht die MINT-Bildung auf einer breiten Basis, denn MINT-Bildung ist – nicht nur in den MINT-Fächern – ganz selbstverständlich in den Unterricht integriert. Dies gilt im Besonderen für die „Digitale Bildung“.

Im MINT-Unterricht wird ein Schwerpunkt auf das praktische Arbeiten aller Schüler*innen gelegt, um so möglichst vielen Schüler*innen, Naturwissenschaften „begreifbar“ zu machen.

Ein umfassendes Wahlkurs- und Wettbewerbsangebot fördert die Schüler, welche sich über den Unterricht hinaus für den MINT-Bereich interessieren.

Die Kooperationen mit externen Partnern, sowie die Mitgliedschaft im MINTec-Netzwerk, bieten zahlreiche Möglichkeiten für MINT-Workshops und Fortbildungen.

Marion Ludwig, MINT-Koordinatorin

  • Praktisches Arbeiten in geteilter Klasse im Natur und Technik-Unterricht der 5. Klassen
  • Schülerübungen in Chemie und Physik in geteilter Klasse für Jahrgangsstufe 8 und 9 im NTG-Zweig
  • Breites Angebot an W- und P-Seminaren in den MINT-Fächern
  • Biologisch-Chemisches Praktikum in der Oberstufe
  • W-Seminarmesse mit Prämierung der besten Arbeiten
  • Einsatz von modernen digitalen Messsystemen
  • Gentechnische und mikrobiologische Experimente in der Oberstufe
  • Exkursion in verschiedenen Fächern und Jahrgangsstufen im Unterrichtsalltag
  • Angebote aus dem MINT-Bereich am Projektwandertag

  • Alle Klassenzimmer und Fachräume sind mit Smartboards ausgestattet
  • Zwei Computerräume mit jeweils 32 Einzelarbeitsplätzen für Schüler
  • Nutzung der Office 365-Lizenz durch alle Schüler und Lehrer
  • Teams als Kommunikationstool für Homeschooling und Präsenzunterricht
  • Nutzung digitaler Messgeräte im naturwissenschaftlichen Unterricht durch Schüler
  • HITS-Gruppe (Hochstädter IT-Support): Schüler helfen Schülern
  • Regelmäßige digitale Weiterbildung der Lehrkräfte durch kurze Fortbildungseinheiten (FobiSnacks)

Folgende Wahlkurse können unsere Schüler im MINT-Bereich derzeit belegen:

  • ExperiMINTieren
  • Kriminalistik
  • AG Umwelt
  • AG Aquarium
  • AG Schulgarten

Folgende Erfolge konnten unsere Schüler im MINT-Bereich bereits erringen:

  • Nationales Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II
  • Schulen mit hervorragendem mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Schulprofil.

Ziel:

Die Leuchtturm-Schulen bei ihrer Entwicklung zu MINT-Talentschmieden mit hochkarätigen Angeboten für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Schulleitungen zu fördern.

 

Aufgaben: 

  • Aktivierung und Gewinnung von Schülerinnen und Schülern für MINT- Studiengänge und –Ausbildungen
  • Aufbau von Kooperationsnetzwerken zwischen Schulen, Unternehmen und Hochschulen
  • Weiterbildung der MINT-Fachlehrkräfte
  • Optimierung des Schulmanagements und Beförderung des Austauschs und des Wettbewerbs zwischen den Schulen
  • Stärkung des Selbstorganisationsprozesses der Schulen als mathematisch-naturwissenschaftliche Schwerpunktschulen
  • Digitalisierung an Schulen vorantreiben

 

Radius:

  • 325 Gymnasien und Schulen mit gymnasialer Oberstufe
  • 344.000 Schülerinnen und Schüler
  • 28.000 Lehrkräfte

MINT-EC wird vom Arbeitgeberverband Gesamtmetall im Rahmen der Initiative think ING., den Verbänden der bayerischen Wirtschaft (vbw/vbm/bayme) und der Siemens Stiftung gefördert und steht seit 2009 unter der Schirmherrschaft des Präsidiums der Kultusminister­konferenz (KMK).

 

Instrumente:

  • mehrtägige Forschungsveranstaltungen für Schülerinnen und Schüler in Kooperation mit Schulen, Hochschulen, Forschungsinstituten und Unternehmen
  • Wettbewerbe für Schülerinnen und Schüler sowie für Schulleitungen
  • MINT400 – Das Hauptstadtforum als größte Netzwerkveranstaltung für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte
  • MINT100 – Das Bayernforum
  • Schulleitertagungen und -trainings zu Schulmanagement und Schulentwicklung
  • Fachtagungen und Fortbildungen für Fachlehrkräfte
  • Fachvertiefende interdisziplinäre Themencluster für Schulleitungen und Lehrkräfte
  • Pilotprojekt HPI Schul-Cloud: Entwicklung einer digitalen Lehr- und Lernplattform unter Einbezug der MINT-EC-Schulen
  • Alumni-Netzwerk für ehemalige MINT-EC-Schülerinnen und Schüler

Das MINT-EC-Zertifikat wird als Auszeichnung an Abiturientinnen und Abiturienten verliehen, die sich über ihre gesamte Schullaufbahn hinweg über den Unterricht hinaus im MINT-Bereich engagiert haben. Hochschulen und Unternehmen bietet das MINT-EC-Zertifikat eine verlässliche, von den Schulsystemen der Bundesländer unabhängige Einordnung der Schülerleistungen

Mindestanforderungen in den drei Anforderungsfeldern:

 

I. Fachliche Kompetenz

Für das Gymnasium Höchstadt heißt das: Mathematik und zwei weitere MINT-Kurse, welche durchgängig in der Q11 und der Q12 zu belegen sind ODER Mathematik und Biologie oder Chemie als Abiturfächer, sowie Biologisch-Chemisches Praktikum in der Q11 oder Q12.

 

II. Fachwissenschaftliches Arbeiten

Für das Gymnasium Höchstadt heißt das: W-Seminararbeit in den MINT-Fächern (Geographie zählt leider nicht dazu) ODER Jugendforscht-Arbeit oder VisionIng21-Ausarbeitung während der SII, also 10-12 Jahrgangsstufe.

 

III. Zusätzliche MINT-Aktivitäten 

Für das Gymnasium Höchstadt heißt das:

  • Ihr könnt alle Teilnahmeurkunden von MINT-Wettbewerben einreichen, auch wenn es kein erster oder zweiter Preis geworden ist. Zum Teil ergibt eine 3malige Teilnahme auch 5 Punkte.
  • Die Belegung des NTG-Zweiges zählt für die Schuljahre 8 bis 10 mit je 5 Punkten.
  • Lasst euch von Euren Wahlkursleitern am Ende des Schuljahres eine Teilnahmebestätigung ausstellen.

Das MINT-EC-Zertifikat kann, je nach individuell erreichter Gesamtpunktzahl, mit folgenden Prädikaten vergeben werden: „Mit Erfolg“, „Mit besonderem Erfolg“ oder „Mit Auszeichnung“.

  • MINTec-Netzwerk
  • Martin-Bauer-Group
  • Siemens
  • Schaeffler-Gruppe
  • Universität Erlangen
  • Universität Bamberg
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die MINT Fächer stellen sich vor

Neueste Beiträge

Jugendwettbewerb Informatik 2019

weiterlesen

Informatik Biber 2019

weiterlesen

Wie jeder zur Rettung des Klimas (s)einen Beitrag leisten kann

weiterlesen

Wieder sehr erfolgreiche Teilnahme am Regionalwettbewerb „Jugend forscht-Schüler experimentieren“ 2019

weiterlesen