Wieder sehr erfolgreiche Teilnahme am Regionalwettbewerb „Jugend forscht-Schüler experimentieren“ 2019

Am Dienstag, den 26.02.2019 fand der mittelfränkische Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ in Erlangen statt. 100 Projekte aus den Bereichen Biologie, Chemie, Mathematik/Informatik, Physik, Geo- und Raumwissenschaften und Arbeitswelt wurden in den unterschiedlichen Altersklassen vorgestellt.

Unsere Schule war mit neun Beiträgen vertreten und gewann fünf Preise:

Den ersten Platz im Bereich Schüler experimentieren-Physik errang Finn Rudolph aus der Klasse 8C. Mit seinem „Bernoulli-Modell“ überzeugte er die Jury und darf am bayerischen Landeswettbewerb „Schüler experimentieren“ im April in Dingolfing teilnehmen. Außerdem gewann er einen Preis für den originellsten Stand.

 

Jeweils einen dritten Platz bei Schüler experimentieren belegten im Fachbereich Chemie Maximilian Pickel, Raphael Heger (beide 5C) und Veit Wiesneth (6C), sowie Nele Schuster (6F) und Yuna Prüfel (5D) im Fachbereich Biologie. Natalia Obst und Marie Fischer (beide 8F) freuen sich über einen Sonderpreis der Sparkasse.

Unsere Teilnehmer beim Regionalwettbewerb 2019:

  • Sailer Franziska, Schmitt Sophia (5A) Färbende Lebensmittelfarbe
  • Albers Paulina, Jesberger Anna, Freyer Lea-Sophie (alle 7A) Wir schwitzen, Deos helfen!
  • Pickel Maximilian, Heger Raphael (beide 5C), Wiesneth Veit (6C) Radiergummis: Welcher ist der Beste?
  • Schuster Nele (6F), Prüfel Yuna (5D) Sprengkraft von Samen
  • Obst Natalia, Fischer Marie (8F) Experimente mit verschiedenen Hefen bei unterschiedlichen Bedingungen
  • Vogel Maxim (7C), Von Kaehne Johannes (7B), Poesdorf Gabriel (7C) Pflanzensubstrate im Vergleich
  • Rudolph Finn (8C) Bernoulli-Mobil

Jugend forscht: 

  • Litz Michael (Q12, W-Seminar Chemie) Alltagstaugliche Bodenanalyse von pH- und Nitratwert zur Abschätzung der Bodenqualität
  • Höhn Simon (Q12, W-Seminar Chemie) Insektenpräparation