Rückblick letzter Woche – Night of Lights 2020 am Gymnasium Höchstadt

Höchstadt – Im Rahmen der Aktion “Night of Lights” beleuchteten die Techniker des Gymnasiums Höchstadt in der Nacht vom 22.06.2020 auf den 23.06.2020 den Ostbau des Gymnasiums in roter Farbe. In Kooperation mit dem Unternehmen “Aischtal Sound and Light”, einem Unternehmen, das in der Veranstaltungsbranche aktiv ist und aus mehreren – teils ehemaligen – Schülern des Gymnasiums Höchstadt besteht, wurden die verschiedenen Balkone des Ostbaus mithilfe moderner roter Scheinwerfer farbig illuminiert. Das Unternehmen ASL hat unter anderem in letzter Zeit die Livestreams der Pfarrei St. Georg Höchstadt übertragen.

Die Night of Lights ist ein Projekt der deutschen Veranstaltungsbranche, mit dem ein Warnsignal für die enorm kritische Lage der Branche gesetzt werden soll, deren Einnahmen seit Beginn der Coronapandemie nahezu komplett wegfallen. Da die Branche aus zahlreichen Einzelunternehmern und kleinen Betrieben besteht, wird sie in der Gesellschaft häufig weniger stark wahrgenommen, obwohl sie mit ihrem jährlichen Umsatz von 129 Mrd. Euro die sechstgrößte Branche der deutschen Wirtschaft belegt. Mit den circa 1,5 Millionen Beschäftigten in der Veranstaltungsindustrie belegt sie sogar den 2. Platz. Aufgrund der besonderen Struktur der Veranstaltungsbranche, die nicht auf Vorrat produzieren kann oder jetzt erlittene Verluste einfach nach Beendigung der Krise kompensieren kann, sind die bisherigen Hilfs- und Kreditprogramme nicht die richtige Lösung, um die Veranstaltungsbranche in der Krise zu unterstützen. Aus diesem Grund wurde die Aktion der “Night of Lights” initiiert, an der sich deutschlandweit 8365 Firmen beteiligten, um öffentlichkeitswirksam auf die drastische Lage hinzuweisen und eine bessere Lösung zu fordern. Hierfür wurden 9135 öffentliche Gebäude in ganz Deutschland rot illuminiert, um Aufmerksamkeit zu erregen und durch die Symbolfarbe Rot die aktuelle Situation zu verdeutlichen. Die Farbe steht in diesem Zusammenhang für die “Alarmstufe Rot”, in der sich die Branche befindet.

Am Gymnasium Höchstadt beteiligten sich zur Unterstützung der Aktion Henrik Jesberger (ASL), Felix Burbank, Inka Burbank, Paul Maier (ASL), Peter Wüst, Yannick Nockmann, Elias Gehr, Markus Hartenfels, Michael Litz (ASL) und Benedikt Döring (ASL). Der farbig beleuchtete Ostbau war noch von weitem zu sehen und bewirkte großes Aufsehen und viel positives Feedback. Auch die zur Überprüfung eines möglichen Einbruchs in der Schule alarmierte Polizei zeigte sich beeindruckt von der Aktion und lobte das Engagement der Beteiligten.

 

In der Nacht vom 22.06. auf den 23.06.2020 wurde der Ostbau des Gymnasiums Höchstadt in roten Farben angestrahlt.

Benedikt Döring