Erster China-Schüleraustausch des GH

Erster China-Schüleraustausch des GH

 

Vom 22. September bis 2. Oktober 2019 besuchte erstmals eine Gruppe von 12 Schülerinnen aus dem Wahlkurs Chinesisch in Begleitung von Frau Klumpe und Herrn Erhardt im Rahmen des Austausches mit der Nanfang High School Zhuzhou das Reich der Mitte.

Zunächst verbrachten die Schüler einige Tage in der Metropole Shanghai. Die beeindruckende Skyline entlang des Huangpu River und die Sehenswürdigkeiten der alten Wasserstadt Zhoujiajiao zählten zu den Highlights des Aufenthalts in der Millionenstadt.

Bereichert wurde das Programm vor Ort durch eine Einladung der Firma Schaeffler zur Besichtigung des Werkes in Taicang (siehe gesonderter Bericht).

Abgerundet wurden die Aktivitäten in Shanghai durch den Besuch des Tempels des Jadebuddhas, sowie des Science und Technology Museums in Pudong. Unweit davon ging es für die Gruppe hoch hinaus. Mit dem Aufzug gelangte sie binnen 30 Sekunden zur Aussichtsplattform im 119. Stockwerk des zweithöchsten Gebäudes der Erde, dem Shanghai Tower, in 552 m Höhe.

Mit reichlich Erlebnissen im Gepäck – daher auch das Übergewicht bei einigen Koffern – flog die Gruppe weiter nach Changsha, wo sie von der Deutschlehrerin der Partnerschule, Frau Wu Ying,  bereits erwartet wurde.

An der Nanfang High School folgte einer überaus herzlichen Begrüßung ein erster Einblick in die chinesische Kultur, als die Schüler sich daran versuchen durften, chinesische Mondkuchen herzustellen. Für den weiteren Aufenthalt hatte die Nanfang High School ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Neben interessanten Einblicken in den Schulalltag erlebte die Gruppe eine Fahrt mit der weltweit ersten schienenfreien Straßenbahn, einen Töpferkurs in der Porzellanstadt Liling und eine beeindruckende Tanz- und Akrobatikaufführung in der Tan He Ancient City.

Herausragend aber war die Performance der 12 deutschen Schülerinnen zu den Rhythmen des Voxxclubs im Rahmen des Sportfestes der Nanfang High School.

Neben den offiziellen Programmpunkten bleiben aber allen Reisenden sicherlich die fürsorgliche Betreuung an der Partnerschule und die herzliche Aufnahme in den Gastfamilien noch lange in Erinnerung. Es wäre schön, wenn der Austausch mit der Nanfang High School in Zhuzhou dauerhaft das Schulleben am Gymnasium Höchstadt bereichern könnte.