Alle reden über den Klimaschutz, aber noch besser ist es, etwas dafür zu tun!

Alle reden über den Klimaschutz, aber noch besser ist es, etwas dafür zu tun!

Der Rotary Club Höchstadt hatte am 21.05.2022 SchülerInnen aus Höchstadter Schulen zum ACTION DAY UMWELT in den Stadtwald nahe der Antoniuskapelle eingeladen. Unter den 21 Jugendlichen waren auch 10 SchülerInnen des Gymnasiums, davon zwei Kinder aus der Ukraine, die das Gymnasium seit wenigen Wochen besuchen.

Unter fachkundiger Führung durch den Forstrat Stefan Stirnweiß erfuhren die TeilnehmerInnen von den Problemen des heimischen Waldes, der mit der zunehmenden Trockenheit immer schlechter zurechtkommt. Der Förster erklärte, dass die logische Konsequenz zur Erhaltung des Waldbestandes, der für die Fixierung von Kohlenstoffdioxid und zur Speicherung von Wasser unverzichtbar ist, ein Waldumbau hin zu trockenresistenten Arten sei.

Solche Arten wurden dann von den SchülerInnen in 3 Nelderrädern mit je 33 Baumsetzlingen gepflanzt. Trotz der großen Anzahl an gepflanzten Jungbäumen werden in einigen Jahrzehnten hiervon nur etwa 10 Bäume dauerhaft wachsen, weil sie sich sonst gegenzeitig Licht und andere lebensnotwendigen Ressourcen streitig machen würden. Der Vormittag war für alle sehr lehrreich und alle waren stolz darauf, mit ihrer Arbeit einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz geleistet zu haben.